Ausstieg aus einer Sekte oder einer Glaubensgemeinschaft

Hier findest du Unterstützung!

Der Ausstieg oder Abschied aus einer Glaubensgemeinschaft ist meist mit einer gewaltigen Lebenskrise verbunden. Vielleicht ahnst du (oder ist dir schon sicher), dass das Glaubenssystem die Realität auf eine kleine Wirklichkeit beschränkt hat. In dieser kleinen Wirklichkeit war alles schlüssig und sie schien deshalb auch überzeugend und wahr. Der Abschied von dieser Vorstellung verursacht eine gewaltige Krise.

Aber wie alle Krisen beinhaltet auch der Ausstieg aus einer Glaubensgemeinschaft eine Chance: das chinesische Schriftzeichen für „Krise“ besteht daher beispielsweise aus zwei Symbolen. Das eine bedeutet „Gefahr“, das andere „Chance“. Die Gefahr auf dem "falschen" Weg unterwegs zu sein, beinhaltet die Möglichkeit, die Chance, den passenden Weg zu finden.
Wie kann eine Ablösung oder ein “Ausstieg” erfolgreich sein? Wenn wir auf die Zeit als Mitglied des Glaubens-Systems mit Wehmut, Zorn, Verbitterung, Selbstverachtung, Scham, Schuld oder ähnlichen Gefühlen zurückblicken, werden wir diese Zeit als verloren oder vergeudet ansehen. Wir werden mit dieser Vergangenheit nie vollständig abschließen können – sie wird immer in unsere Gegenwart hineinwirken.
Eine Ablösung bedeutet nicht nur ein „frei – werden – von“, sondern eine „Freiheit – zu – etwas“. Eine solche Freiheit integriert die gemachten Erfahrungen und erlebt sie letztendlich als Bereicherung. Die Möglichkeit dazu will ich dir aufzeigen, ebenso die möglichen “Fallen” auf dem Weg dorthin. Es ist eine gefährliche Illusion zu glauben, mit dem Ausstieg nun die Täuschung hinter sich gelassen zu haben und fortan einen klaren Blick für die Wirklichkeit zu haben. Die Gefahr, in das nächste Gefängnis der als Wahrheit getarnten geistigen Konzepte zu gelangen, ist erheblich. Siehe auch dazu den von mir verfassten RATGEBER “Das versprochene Paradies” (auch als E-Book).

Der Ausstieg ist mit dem Verlassen der Gemeinschaft nur äußerlich vollzogen. Wirklicher Ausstieg ist ein langer Prozess, bei dem behutsam aber gründlich deine Vergangenheit freigelegt und aufgearbeitet werden muss, um zu einer vollständigen Gegenwart zu kommen.